Du suchst nach einer Möglichkeit ins Ausland zu gehen? Kostenlos? Und für eine längere Zeit?

Du willst dich und die Welt einmal anders betrachten? Brauchst eine Pause von den ewig gleichen Fragen nach deiner Zukunft?

Dann mache einen Europäischen Freiwilligendienst (EFD).

Mit dem EFD arbeitest und lebst du in einem gemeinnützigen Projekt im Ausland. Du lernst ein fremdes Land, eine andere Kultur, neue Leute kennen. Du verbesserst deine Sprachenkenntnisse. Und der EFD kann dir persönliche wie berufliche Orientierung geben.

Kurzum: Du sammelst Erfahrungen, die du wahrscheinlich nie mehr vergessen wirst.

Mit dem Europäischen Freiwilligendienst kannst du fast kostenlos ins Ausland gehen - gefördert über das EU-Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION.

  • Du kannst einen EFD in ganz Europa machen.
  • Ein EFD dauert zwischen zwei Monaten und einem Jahr. Manchmal sind auch kürzere Projekte möglich.
  • Du kannst in einem Kinderheim arbeiten, in einem Nationalpark, in einem Flüchtlingsprojekt, in einer Zirkusschule, oder, oder, oder... EFD-Projekte sind zu sozialen, ökologischen, kulturellen Themen möglich.
  • Die Reisekosten in die Fremde und zurück werden entfernungsabhängig bezuschusst. Du bekommst Taschengeld, freie Unterkunft und Verpflegung und deine Mobilität vor Ort wird ebenfalls sichergestellt. Manchmal geschieht das durch ein Nahverkehr-Ticket, manchmal durch ein Fahrrad.
  • Du erhältst einen Sprachkurs.
  • Selbstverständlich wirst du rundum versichert.
  • Du wirst auf deinen Dienst vorbereitet und wirst auch während deines Auslandsaufenthaltes betreut.
  • Deine Eltern erhalten weiterhin das Kindergeld.
  • Bist du auf besonderen Unterstützungsbedarf angewiesen, wird auch dieser gestellt.

Und am Ende bekommst du den Youthpass – ein Zertifikat, welches dir bescheinigt, wo du warst und was du gelernt hast.